Zum Inhalt springen

Schlagwort: Bogdan Bogdanovic

Der sterbende Partisanenfriedhof von Mostar: Vom antifaschistischen Kunstwerk zur verhassten Ruine

In Mostar, der Hauptstadt der Herzegowina im Süden Bosniens, liegt ein 5200 qm großer Partisanenfriedhof. Diese einst großartige Totenstadt wurde 1965 von dem aus Belgrad stammenden Freigeist, Humanisten und Architekten Bogdan Bogdanović errichtet. Heute vegetiert dieser Denkmalpark nicht nur vor sich hin, sondern immer wieder versuchen einige Bewohner ihn zu…

Schreib einen Kommentar

Spomeniks – kurz erklärt

„Spomenik“ ist bosnisch-kroatisch-serbisch und bedeutet „Denkmal“. Spomenici partizanski, Partisanendenkmäler, findet man – oft etwas versteckt – auf dem gesamten Balkan. Diese Denkmäler wurden zwischen 1950 und 1990 in der Sozialistischen Republik Jugoslawien unter Tito errichtet. Das Sympathische: Sie weisen keinen Personenkult auf. Keine nationalistischen, kriegerischen Abbildungen wie Schlachtszenen, Tote oder…

Schreib einen Kommentar